Info-Treffen für Peer-Guides

Um was geht's?
Die Nazis sind 1933 nicht mit UFOs gelandet, sondern der Gang in die NS-Diktatur hat sich schleichend vollzogen. Ein Ort, der diesen Weg markiert, war das KZ Kislau bei Bruchsal. An acht interaktiven Stationen können junge Menschen in unserem mobilen Geschichtslabor diesen wenig bekannten Teil der Regionalgeschichte erkunden und sich mit aktuellen politischen Fragestellungen auseinandersetzen.
 
Jetzt bist du gefragt!
Du hast Interesse am Thema und bist zwischen 14 und 24 Jahre alt? Dann unterstütze uns als Peer-Guide: Begleite andere junge Menschen beim Besuch des Geschichtslabors und tausche dich mit ihnen aus.
 
Was musst du mitbringen?
Um Peer-Guide zu werden, musst du kein:e Expert:in für NS-Geschichte oder für Politik sein, sondern einfach nur Zeit und Lust mitbringen. Gemeinsam mit anderen erweiterst du im Juni 2021 in Workshops dein Know-how zu Geschichte und Politik sowie zu Moderationstechniken.
 
Was bringt dir das Ganze?
Du lernst nette Leute kennen und machst spannende Erfahrungen. Für die Teilnahme an den Workshops erhältst du ein Zertifikat und für deinen Einsatz als Peer-Guide später auch eine kleine Vergütung.
 
Nimm am Info-Treffen teil!
Bei einem virtuellen Info-Treffen am 21. Mai um 17 Uhr kannst du mehr über das Geschichtslabor und über unser Peer-Programm erfahren. Hier geht es zum Zoom-Meeting: https://zoom.us/j/92713465510
 
Wenn du an dem Treffen nicht teilnehmen kannst, schreib uns gerne eine E-Mail an info@lernort-kislau.de oder ruf uns an: 0721 8210 1070. Alle Informationen findest du auch in unserem Einladungsflyer, der gerne an Interessierte weitergeleitet werden kann.
 

Zoom-Meeting | Uhrzeit: 17.00 Uhr

Zurück