24.08.2020

Geschichts- und Kunst-Workshop "Voll Opfer?"

Zeichnung: Katja Reichert

 

„Du Opfer!“ – was heißt das eigentlich? Im Rahmen eines viertägigen Geschichts- und Kunst-Workshops in Bad Schönborn möchten wir den Begriff gemeinsam mit Jugendlichen aus dem Landkreis Karlsruhe in den Sommerferien einmal genauer unter die Lupe nehmen.

Ausgehend von der Geschichte des badischen Konzentrationslagers Kislau, werden sich die Teilnehmer*innen mit dem Begriff 'Opfer' und mit verschiedenen Opfer-Geschichten beschäftigen. Aber natürlich wird auch über das Hier und Jetzt gesprochen: Was verstehen wir heute unter dem Begriff 'Opfer'? Wie wurde er zum Schimpfwort? Und was löst er in Menschen aus?

Über viele spannende Gespräche hinaus soll es vor allem um eines gehen: selbst kreativ zu werden! Die Teilnehmer*innen sollen ihre Haltung zum Thema und ihre Eindrücke in Kunst packen – und dürfen natürlich selbst entscheiden, wie sie ihre Werke gestalten möchten. Künstler*innen aus der Region stehen ihnen mit Rat und Tat zur Seite.

Für die Anmeldung genügt eine kurze Mail mit der Angabe des Namens, des Alters und der Adresse an Team-Mitglied Marie Kämpf (kaempf@lernort-kislau.de). Die Teilnahmegebühr beträgt 20 Euro. Künstlerische Materialien und Verpflegung werden gestellt. Das Projekt wird im Rahmen des Bundesprogramms ‚Demokratie leben!‘ vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert und vom Landratsamt Karlsruhe koordiniert.

Alle Informationen finden sich in unserem Info-Flyer.

Ort: Michael-Ende-Schule, Schönborn-Allee 30, 76669 Bad Schönborn | Uhrzeit: 10 bis 14.30 Uhr