Graphic Novels

Mit unseren Motion Comics lassen sich Schlaglichter setzen. Demgegenüber bietet das Medium der Graphic Novel die Möglichkeit, längere Geschichten mit komplexeren Handlungssträngen zu entwickeln. 

Vorbehaltlich einer entsprechenden Finanzierung möchten wir deshalb in naher Zukunft schmale "Comic"-Bände herausgeben, in denen unsere Zeichnerin Katja Reichert die Schicksale mutiger Nazi-Gegner in und aus Baden auf jeweils maximal 36 Druckseiten spannend und anschaulich ins Bild setzt.

Im ersten Band möchten wir den Weg des Heidelberger Menschenrechtsaktivisten Emil Julius Gumbel nachzeichnen, der schon in den frühen 1920er Jahren mutig gegen den Terror von rechts eintrat und sich später - von den Nazis ins  Exil getrieben - vom Ausland aus für eine Volksfront gegen das NS-Regime stark machte. Weitere Bände über den Karlsruher Pfarrer Heinz Kappes, über die Freiburger Fluchthelferin Gertrud Luckner sowie viele andere Nazi-Gegner mehr sollen folgen.

Zurück