Kislauer Häftlings­akten endlich nutzbar

Stempel des KZ Kislau aus den Beständen des GLA Karlsruhe

Im Herbst 2014 hat das Generallandesarchiv Karlsruhe (GLA) mit der sachgerechten Erschließung der Häftlingsakten des Konzentrationslagers Kislau begonnen, die bisher allenfalls provisorisch verzeichnet gewesen waren. Dieser Tage konnten die Arbeiten abgeschlossen werden. Ein Teil der Titelaufnahmen ist online über den Link https://www2.landesarchiv-bw.de/ofs21/olf/struktur.php?bestand=11740 abrufbar.

Wir freuen uns sehr, dass dieser für unsere Arbeit so wichtige Aktenbestand nun deutlich besser zugänglich ist. Die ersten Benutzer/innen stehen sozusagen bereits vor der Archivtür: In den kommenden Monaten werden die Schüler/innen des Neigungskurses Geschichte des Leibniz-Gymnasiums Östringen mit unserer Unterstützung einzelne Biografien erforschen und aufbereiten. Auf die Ergebnisse darf man gespannt sein.

Zurück